TryOuts/T-Cup in der HGU

Im Jahr 2015 haben sich die beiden Landesverbände Hamburger Golf Verband e.V. (HGV) und der Golf Verband Schleswig-Holstein (GVSH) entschieden, ihre Kräfte im Bereich des Jugendnachwuchsleistungssports zu bündeln, und so die Förderung der Jugendlichen zu intensivieren. So schlossen sie die Kooperation der Hanseatic Golf Union (HGU) mit dem langfristigen Ziel, junge Spielerinnen und Spieler zu Leistungssportlern auszubilden.

Die TryOuts sind das Auswahlverfahren, das alle Anwärter/innen durchlaufen müssen, um eine offizielle Nominierung durch die Landestrainer zu erhalten und damit Teil des Landeskaders werden können. Für die ganz Kleinen (Jahrgang 2010 und jünger) haben wir eine neue Turnierserie, den T-Cup entwickelt. Der Talent-Cup beinhaltet die HGU TryOuts für den Entwicklungskader. Können und sportliches Geschick kann spielerisch bei einem Fertigkeitswettbewerb und beim Spielen von neun Loch unter Beweis gestellt werden.
 
Anmeldungen für den T-Cup/HGU-Entwicklungskader
Jahrgänge 2010 und jünger
Meldeschluss: 17. Juli 2023, 23:59 Uhr  

Anmeldungen für den HGU-Landeskader
Jahrgänge 2009/ 2008
Meldeschluss: 18. Sept. 2023, 23:59 Uhr

Anmeldungen für den HGU-16Plus Kader
Jahrgänge 2007 und älter
Meldeschluss: 18. Sept. 2023, 23:59 Uhr

DGV Stellungnahme: Golf integriert statt zu spalten

E-Mail von Donnerstag, 15. Juni 2023

Der Deutsche Golf Verband informiert:

 

Golf integriert statt zu spalten

DGV-Präsident Kobold wendet sich gegen Aktionen und überkommene Klischees so genannter Klimaaktivisten auf Sylt

 

Wiesbaden, 15. Juni 2023. „Golf in der Kita und als Abiturfach Sport, 730 Sportstätten mit bald 700.000 Mitgliedern und mehr als eine weitere Million Interessierte, die den Schläger schwingen sowie deutschlandweite Programme zur Förderung der Artenvielfalt: Das, und noch viel mehr, ist Golf in Deutschland im Jahre 2023“. Damit wendet sich der Präsident des Deutschen Golf Verbandes (DGV), Claus M. Kobold, stellvertretend auch für tausende in den Vereinen ehrenamtlich Engagierte, gegen die gestrige Aktion der so genannten Letzten Generation. Bei dieser wurden auf einem Golfplatz auf Sylt gezielt Schäden angerichtet: „Das Golfspiel, das weltweit zu den verbreitetsten sportlichen Freizeitaktivitäten zählt und in Deutschland die achtstärkste Sportart im Deutschen Olympischen Sportbund ist, als Luxushobby Weniger zu brandmarken, macht mich fassungslos.“

Kobold weist dabei auch auf die Ökosystemleistung von Golfplätzen hin. Die Hälfte der Flächen der 730 Golfplätze in Deutschland steht als Lebensraum für Flora und Fauna zur Verfügung und nur drei Prozent der Fläche werden besonders intensiv gepflegt. Seit Jahren engagieren sich die Verantwortlichen im zertifizierten Qualitätsmanagement Golf&Natur und als Leuchtturmprojekt kann die zunehmende Anzahl von Kooperationen mit Landesumweltministerien zur Förderung der Artenvielfalt auf Golfanlagen bezeichnet werden. Auch dort begreift man die Ökosystemleistung einer Golfanlage als Teil der Lösung, nicht des Problems.

Aktiv setzt sich der Golfsport mit seiner Rolle zur Bekämpfung des Klimawandels auseinander. Gerade in Zeiten zunehmender Trockenheit orientieren sich die Golfanlagen vermehrt und gezielt am Leitbild einer ressourcenschonenden Golfplatzbewässerung und beschränken diese immer häufiger verantwortungsbewusst auf das notwendige Minimum.

„Völlig unverständlich erscheint mir, wie zerstörerische Aktionen, wie wir sie zuletzt auf Sylt erleben mussten, den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern sollen, der notwendig ist, um gemeinsam und mit aller Kraft den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen“, kritisiert Kobold das Vorgehen der Aktivisten.

Von der integrativen Kraft des Golfsports kann sich jede und jeder ganz aktuell bei den Special Olympics World Games in Berlin überzeugen. Dort ist Golf, wie bei dem Wettbewerb seit 1995 stets, eine der 26 Sportarten der globalen Inklusionsbewegung. Fazit: Golf steht allen Menschen offen.

 

Bild: Golfplätze in Deutschland sind auch einzigartige Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt.
(Foto: DGV/Lettenbichler)

 

Über den Deutschen Golf Verband (DGV)
Der Deutsche Golf Verband e. V. (DGV), gegründet am 26. Mai 1907, ist der Dachverband für alle Golfclubs und Golfanlagenbetreiber in Deutschland. Mit circa 682.000 Golfspielern und 838 Mitgliedern, darunter 729 Golfanlagen, gehört der DGV zu den acht größten Verbänden des deutschen Sports. Präsident des DGV ist Claus M. Kobold.

Zur sofortigen Veröffentlichung frei. Bilder und Grafiken unter Angabe der Quelle für redaktionelle Zwecke kostenfrei nutzbar. Presseinformationen und Bildmaterial dauerhaft abrufbar unter www.golf.de/serviceportal

 

PRESSE-KONTAKT:

DEUTSCHER  GOLF  VERBAND  e.V.
Oliver Tzschaschel
- Kommunikation -

Kreuzberger Ring 64

65205 Wiesbaden

E-Mail: tzschaschel@dgv.golf.de

 

 

GVSH Meisterschaft AK 50 Herren und 65 Damen und Herren



Die GVSH Meister AK 65 der Damen und Herren sind Monika Capell und Jürgen Salscheider. Bei den Herren AK 50 Herren siegt Christoph Eltester.

Ergebnisse:
AK 50 Herren
Ak 65 Damen und Herren

Deutsche Meisterschaft Ak 50 der Damen und Herren

Vom 19. bis 21. Mai fanden die Deutschen Meisterschaften AK 50 der Damen und Herren im Golfclub Hamburg Wendlohe statt. Tina Mahlow vom Lübeck-Travemünder GK belegte bei den Damen den 3. Platz - zu den Ergebnissen.

GVSH Meisterschaft AK 30 der Damen und Herren

Die GVSH Meisterschaft AK 30 der Damen und Herren fand am 20./21. Mai im GC an der Schlei statt.


Anna Bejeuhr (GC Lohersand) und Philipp Schuldt (GC Jersbek) gewinnen die Titel.

Die Ergebnisliste finden Sie HIER.

HANSEATIC INTERNATIONAL YOUTH OPEN

Es gibt noch Startplätze für die...

  

 

 

Eine Teilnahme für Spieler*innen der Jahrgänge 2009 & 2010 ist ab sofort auch möglich!

 

Sichere Dir jetzt deinen Startplatz:

 

HIYO Aushang Jugendwand

DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V. (E-Mail vom 08. Mai 2023)

Fortbildungsangebot "DGV-Ballschule Golf" für A-/B- und C-Trainer

DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V. 
(E-Mail vom 08. Mai 2023)

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Trainerinnen und Trainer,

gerne möchten wir Sie mit dieser Mail auf unser Fortbildungsangebot für Lizenztrainer/-innen zum Thema
"Die DGV-Ballschule Golf für ein erfolgreiches Kindertraining" aufmerksam machen, da noch Plätze frei sind.

 

Lehrgangstermin 1:

Online-Modul (Theorie):   23.05.2023 von 18.00 - 20.30 Uhr 
Präsenz-Modul (Praxis):  27.05.2023 von ca. 9.30 - 18.30 Uhr im Universitäts-Golfclub Paderborn

Referent und DGV-Ballschule Golf Autor:
Marc Müller-Dargusch

 

Lehrgangstermin 2:

Online-Modul (Theorie):   23.05.2023 von 18.00 - 20.30 Uhr 
Präsenz-Modul (Praxis):  24.06.2023 von ca. 9.30 - 18.30 Uhr im Golf- und Country Club Seddiner See

Referent und DGV-Ballschule Golf Autor:
Dr. Wolfgang Birkle

 

Seminarbeschreibung: "DGV-Ballschule Golf" gefördert vom Bundesministerium des Innern und für Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen von ReStart

Nach dem Vorbild und Muster der Ballschule Heidelberg hat der DGV die DGV-Ballschule Golf entwickelt. Mit dieser sportartspezifischen Ballschule übernimmt die Sportart Golf eine Vorreiterfunktion im Gesamtkonstrukt der Ballschulkonzeptionen. Die Ballschule Golf beinhaltet das erste Programm, mit dem die sportspielübergreifenden und sportspielgerichteten Ausbildungen sportartspezifisch fortgeschrieben werden. Sie fühlt sich – wie alle Ballschulkonzepte – den vier zentralen, unverzichtbaren Gütesiegeln für Kindersportangebote verpflichtet: Den Prinzipien der Vielseitigkeit, der Entwicklungsgemäßheit, des spielerisch-impliziten Lernens und der Freudbetontheit.

 

Erforderlich zur Lehrgangsteilnahme (Online-Modul):
PC, Notebook oder Tablet, Internetzugang, Lautsprecher, Mikrofon (Headset) und Webcam

Lizenzverlängerung:
Die Fortbildung ist zur Verlängerung von DGV-Trainerlizenzen anerkannt. Es gilt die DGV-Lizenzordnung.

Lehrgangsgebühr:
0,- Euro (aus technischen Gründen im Seminarplaner bitte 0,01 € auswählen, wird nicht berechnet) für Mitarbeiter und Ehrenamtliche gemeinnütziger Golfanlagen inkl. Seminarverpflegung (Förderung für Amateurtrainer)
230,- Euro für alle anderen Teilnehmer inkl. Seminarverpflegung

Maximale Teilnehmerzahl:
25 (Pro Präsenztermin)

Meldeschluss:
Montag, 15. Mai 2023

 

Zur Anmeldung für diesen Lehrgang nutzen Sie bitte entweder die Möglichkeit der Online-Buchung über den DGV-Seminarplaner (https://seminarplaner.golf.de) oder das beiliegende Anmeldeformular.


Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.
Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anke Zettl
- Sekretariat Trainer Aus-/Weiterbildung -


DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V.
Kreuzberger Ring 64
65205 Wiesbaden

Tel.: +49.611.99 020 138
Fax: +49.611.99 020 163

E-Mail: azettl@dgv.golf.de

 

DMM Qualifikation der Mädchen und Jungen

Die Ergebnisse der AK 14/16 der Jungen im GC Curau und AK 18 Jungen im GC Altenhof finden Sie hier.

Die Ergebnisse der AK 14/16 der Mädchen im GC Hamburg-Walddörfer und AK 18 Mädchen im GC Altenhof finden Sie hier.

 

GVSH Pokal AK 30, 50 und 65

Ergebnisse

Die Ergebnisse und Siegerfotos der GVSH Pokale Ak 30, 50, 65 finden Sie hier:
GVSH Pokal AK 30
GVSH Pokal AK 50
GVSH Pokal AK 65

Kurzfristiges Fortbildungsangebot "DGV-Ballschule Golf"

DGV E-Mail vom 21.02.2023

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe C-Trainerinnen und C-Trainer,

gerne möchten wir (der DGV) Sie mit dieser Mail auf unser kurzfristiges Fortbildungsangebot für C-Lizenztrainer/-innen zum Thema "Die DGV-Ballschule Golf für ein erfolgreiches Kindertraining" aufmerksam machen. Es stehen für diese Fortbildung insgesamt 12 kostenfreie Lehrgangsplätze für Amateurtrainer/-innen des DGV zur Verfügung.  

Darüber hinaus befindet sich aktuell eine bundesweite DGV-Ballschul-Kampagne bestehend aus insgesamt 6 bundesweiten Trainerfortbildungen in dem Zeitraum zwischen Mai und September 2023 in Vorbereitung. Nähere Details hierzu werden wir im März über einen gesonderten Trainer-Newsletter bekanntgeben. Schon jetzt können wir aber zu unserer großen Freude mitteilen, dass auch diese Veranstaltungen wieder kostenfrei für alle ehrenamtlich tätigen DGV-Trainer/-innen sein werden. Finanziert wird dies über das Sonderförderprogramm "ReStart - Sport bewegt Deutschland" des DOSB sowie des Bundesministeriums des Inneren. Ziel dieses Programms ist es u.a., nach der Corona-Pandemie wieder mehr Menschen in Deutschland in Bewegung zu bringen und für den Vereinssport zu begeistern, den Ausbildungsstau bei Übungsleitenden/Trainer/-innen und Schiedsrichter/-innen auszugleichen und die Vereinsentwicklung zu unterstützen. Der DGV freut sich, Teil dieses Programms sein zu dürfen.

Daten zur Fortbildung

Lehrgangstermine:   
21.03.2023 Online-Modul (Theorie) von 18.00 - 20.30 Uhr und
24.03.2023 Präsenz-Modul (Praxis) von ca. 9.30 - 18.30 Uhr

Lehrgangsort: Hamburger Golf-Club

Referent und DGV-Ballschule Golf Autor: Marc Müller-Dargusch
 

Seminarbeschreibung "DGV-Ballschule Golf":
Nach dem Vorbild und Muster der Ballschule Heidelberg hat der DGV die Ballschule Golf entwickelt. Mit dieser sportartspezifischen Ballschule übernimmt die Sportart Golf eine Vorreiterfunktion im Gesamtkonstrukt der Ballschulkonzeptionen. Die Ballschule Golf beinhaltet das erste Programm, mit dem die sportspielübergreifenden und sportspielgerichteten Ausbildungen sportartspezifisch fortgeschrieben werden. Sie fühlt sich – wie alle Ballschulkonzepte – den vier zentralen, unverzichtbaren Gütesiegeln für Kindersportangebote verpflichtet: Den Prinzipien der Vielseitigkeit, der Entwicklungsgemäßheit, des spielerisch-impliziten Lernens und der Freudbetontheit.

Der DGV möchte mit der Ballschule Golf einen wertvollen, notwendigen, aber bislang fehlenden Baustein des Golflernens und -lehrens für die jüngeren Jahrgänge liefern. Gleichzeitig soll die Ballschule Golf einen neuen zentralen Baustein für die allgemeine Grundausbildung im Golf darstellen. Die oben genannten Prinzipien der Ballschule mögen zukünftig die Übungsstunden im Kinder- und Jugendgolf prägen. Denn im auf diese Weise förderlich durchgeführten Kinder- und Jugendgolf werden die Grundsteine gelegt, sowohl für ein spannendes Sportleben als Freizeitgolfer aber auch für den herausfordernden Schritt ins erfolgreiche Leistungsgolf.

 

Erforderlich zur Lehrgangsteilnahme (Online-Modul):
PC, Notebook oder Tablet, Internetzugang, Lautsprecher, Mikrofon (Headset) und Webcam

Lizenzverlängerung:
Die Fortbildung ist zur Verlängerung von DGV-Trainerlizenzen anerkannt. Es gilt die DGV-Lizenzordnung. C-Trainerlizenzen werden maximal um vier Jahre - ausgehend vom Fortbildungstermin - verlängert.

Lehrgangsgebühr:
€ 0,- für Amateurtrainer/-innen inkl. Seminarverpflegung
€ 230,- für alle anderen Teilnehmer inkl. Seminarverpflegung

Meldeschluss: Montag, 13. März 2023

Zur Anmeldung für diesen Lehrgang nutzen Sie bitte entweder die Möglichkeit der Online-Buchung über den DGV-Seminarplaner (https://seminarplaner.golf.de) oder das beiliegende Anmeldeformular.


Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, stehen wir (DGV) Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.


Wir würden uns freuen, Sie bei unserer Fortbildung online und im Hamburger GC begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichem Gruß aus Wiesbaden

Frank Pinter
- Leitung Abt. Trainerausbildung und Wissenschaftskoordination -
Tel.: 0611/990-200

DGV Qualitätsmanagement

Finanzielle Unterstützung duch den GVSH

Seit 2015 gibt es mit dem „DGV Qualitätsmanagement für die leistungsorientierte Nachwuchsförderung“ ein standardisiertes Verfahren, welches den Clubs die Gelegenheit zu einer umfassenden Bestandsaufnahme ihrer Jugendarbeit gibt. Daraus lassen sich Entwicklungspotenziale ableiten und die Jugendarbeit gezielt verbessern. In 2022 haben deutschlandweit 162 Clubs daran teilgenommen. Alle Clubs erhalten ein DGV-Zertifikat (Gold, Silber, Bronze, Zertifikat - abhängig von der erreichten Punktzahl) und eine finanzielle Förderung, um die Qualität der Jugendarbeit kontinuierlich zu steigern.

2022 haben sich 10 Clubs im GVSH diesem aufwendigen Verfahren unterzogen.

Wir gratulieren den Clubs ganz herzlich zu ihren Ergebnissen!

Lübeck-Travemünder Golf Klub von 1921 e.V. (Silber)
GC Büsum Dithmarschen e.V.  (Bronze)
GC Lohersand e.V.  (Bronze)
GC Timmendorfer Strand  (Bronze)
GC am Sachsenwald e.V.  (Zertifikat)
GC Ostseebad Grömitz e.V.  (Zertifikat)
GC Gut Haseldorf  (Zertifikat)
Golfanlage Hohwacht GmbH & Co. KG  (Zertifikat)
GC Kitzeberg e.V.  (Zertifikat)

Sachkunde-Fortbildung für Greenkeeper/-innen

„Pflanzenschutz“

Datum: 20.03.2023

Geänderte Golfregeln ab dem 1.1.2023

Ab dem 1.1.2023 gelten turnusgemäß geänderte Golfregeln. Die deutsche Übersetzung dieser neuen Regeln ist bereits beim Köllen Golf-Verlag zu bestellen und wird voraussichtlich Anfang Januar ausgeliefert.

Die 5 wichtigsten Änderungen und 11 wesentlichen Änderungen finden Sie HIER.

Norddeutsche Meisterschaft 2022


Hendrik Voelker (GC Hannover) und Louisa Bloomfield (GK Braunschweig) sind die neuen Norddeutschen Meister - Ergebnisse und Fotos.

Letzte GVSH-Fortbildung für C-Trainer im Jahr 2022

_

05.11.2022 von 10:00 - 17.00 Uhr Sporthalle in Heide
Thema: Schulgolf in Theorie und Praxis
Referenten: Manfred Schlechter & Jakob Voß
Meldeschluss: 26.10.2022 (24 Uhr)
Meldegebühr: 60 Euro (per SEPA-Lastschrift) über die Online-Anmeldung

 

Seite 3 von 25